M.Ed. Modul 13 Bienenpraktikum

M.Ed. Modul 13 Vertiefungsmodul: Wahlpflicht-Praktikum

Vergleichende Sinnesphysiologie „Bienenpraktikum“

 

 

Was?

Verhaltensbiologische Dressurexperimente mit der Honigbiene Apis melifera

 

Themen der Vorlesung: Das Leben der Bienen (ca.3h), Aktuelle Forschungsprojekte (ca.1h), Sinnesleistungen und motorische Kontrolle bei Insekten (ca.2h), Statistik (ca.1h), Übungen zur Statistik (ca.2,5h) und Vortrag eines Gastwissenschaftlers (ca.1h)

Weitere Information: Am ersten Freitag in der Vorlesungszeit des Sommersemesters gibt es eine kurze Vorbesprechung (ca. 1 Stunde). In dieser Vorbesprechung wird über den Ablauf des Praktikums, die endgültigen TeilnehmerInnen, Terminplanung für die Begleitvorlesung, Einteilung in 3er-Gruppen und Wocheneinteilung für die Praktika in den Außengeländen.

 

Wann?

Praktische Arbeit in Dressurexperimenten im Außengelände (2-wöchig), in einem Zeitraum von 4 Wochen im Anschluss an die Vorlesungszeit des Sommersemesters nach Absprache

Vorlesungen in der Vorlesungszeit an vier Vormittagen (Termine werden in der Vorbesprechung mit den Teilnehmern abgestimmt)

Mündliche Prüfungen (mit Benotung als 3er-Gruppenprüfung) in der vorlesungsfreien Zeit

 

Beispiel für Experimente aus 2018 und 2019, die im Rahmen einer Publikation verwendet wurden:

Spontaneous quantity discrimination of artificial flowers by foraging honeybees